ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1) Geltungsbereich 

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") der McMind GmbH & Co. KG (nachfolgend teilweise“Verkäufer" genannt), gelten für alle Verträge über die Lieferung von Waren, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Kunde“) mit dem Verkäufer hinsichtlich der vom Verkäufer in seinem Online-Shop dargestellten Waren abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart. 

1.2 Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt. 

2) Vertragsschluss 

2.1 Die im Online-Shop des Verkäufers enthaltenen Produktbeschreibungen stellen keine verbindlichen Angebote seitens des Verkäufers dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden. Der Verkauf unserer Produkte im Online-shop erfolgt nur für den privaten Gebrauch in haushaltsüblichen Mengen. 

2.2 Der Kunde kann das Angebot über das in den Online-Shop des Verkäufers integrierte Online-Bestellformular abgeben. Dabei gibt der Kunde, nachdem er die ausgewählten Waren in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Ferner kann der Kunde das Angebot auch telefonisch oder per E-Mail gegenüber dem Verkäufer abgeben.

2.3 Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden innerhalb von fünf Tagen annehmen, 

- indem er dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Kunden maßgeblich ist, oder
- indem er dem Kunden die bestellte Ware liefert, wobei insoweit der Zugang der Ware beim Kunden maßgeblich ist, oder
- indem er den Kunden nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert. 

Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Kunden zu laufen und endet mit dem Ablauf des fünften Tages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt. Nimmt der Verkäufer das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist. 

2.4 Bei Auswahl einer von PayPal angebotenen Zahlungsart erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden: „PayPal“), unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full oder - falls der Kunde nicht über ein PayPal-Konto verfügt – unter Geltung der Bedingungen für Zahlungen ohne PayPal-Konto, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacywax-full. Zahlt der Kunde mittels einer im Online-Bestellvorgang auswählbaren von PayPal angebotenen Zahlungsart, erklärt der Verkäufer schon jetzt die Annahme des Angebots des Kunden in dem Zeitpunkt, in dem der Kunde den Bestellvorgang abschließenden Button anklickt. 

2.5 Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular des Verkäufers wird der Vertragstext nach dem Vertragsschluss vom Verkäufer gespeichert und dem Kunden nach Absendung von dessen Bestellung in Textform (z. B. E-Mail oder Brief) übermittelt. Eine darüber hinausgehende Zugänglichmachung des Vertragstextes durch den Verkäufer erfolgt nicht. Sofern der Kunde vor Absendung seiner Bestellung ein Nutzerkonto im Online-Shop des Verkäufers eingerichtet hat, werden die Bestelldaten auf der Website des Verkäufers archiviert und können vom Kunden über dessen passwortgeschütztes Nutzerkonto unter Angabe der entsprechenden Login-Daten kostenlos abgerufen werden. 

2.6 Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung über das Online-Bestellformular des Verkäufers kann der Kunde mögliche Eingabefehler durch aufmerksames Lesen der auf dem Bildschirm dargestellten Informationen erkennen. Ein wirksames technisches Mittel zur besseren Erkennung von Eingabefehlern kann dabei die Vergrößerungsfunktion des Browsers sein, mit deren Hilfe die Darstellung auf dem Bildschirm vergrößert wird. Seine Eingaben kann der Kunde im Rahmen des elektronischen Bestellprozesses so lange über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren, bis er den Bestellvorgang abschließenden Button anklickt. 

2.7 Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung. 

2.8 Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, sodass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

2.9 Sollte unsere Auftragsbestätigung Schreib- oder Druckfehler enthalten oder sollten unserer Preisfestlegung technisch bedingte Übermittlungsfehler zugrunde liegen, so sind wir zur Anfechtung berechtigt, wobei wir Ihnen unseren Irrtum beweisen müssen. Bereits erfolgte Zahlungen werden Ihnen unverzüglich erstattet.

2.10 Die McMind GmbH & Co. KG ist ein Dienstleistungsunternehmen mit dem Schwerpunkt der Vermittlung präventivmedizinischer Untersuchungsverfahren und Produkte sowie von Seminaren und Vorträgen zum Zwecke der Bestimmung eines potenziellen Erkrankungsrisikos und zum Zwecke der Weiterbildung in Sachen der Prävention und Therapie chronischer Stresserkrankungen. Die dazu notwendigen präventivmedizinischen Untersuchungen bzw. die Gestaltung präventivmedizinischer Seminare oder Vorträge werden in Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern durchgeführt, bzw. erbracht.

Die medizinischen Leistungen werden von erfahrenen und hochspezialisierten Fachärzten der Inneren Medizin und der Labormedizin und im Auftrag der McMind GmbH & Co. KG erbracht. Die genetischen Analysen werden im Auftrag der McMind GmbH & Co. KG von dem zertifizierten humangenetischen Labor Genosense Diagnostics, einem Teil der Novogenia GmbH Group in Eugendorf, Österreich , erbracht.

Buchungen oder Bestellungen bei der McMind GmbH & Co. KG sind keine Arztanfragen und werden pauschal in Rechnung gestellt. Die von uns erbrachten Leistungen werden auch von Privatversicherern nicht erstattet, weil präventiv-medizinische Untersuchungen zum Zwecke der Bestimmung eines Erkrankungsrisikos üblicherweise nicht Vertragsbestandteil der Privatversicherungen sind.

3) Widerrufsrecht

3.1 Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu. 

3.2 Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung des Verkäufers. 

4) Preise und Zahlungsbedingungen 

4.1 Sofern sich aus der Produktbeschreibung des Verkäufers nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Gesamtpreise, die die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden in der jeweiligen Produktbeschreibung gesondert angegeben. 

4.2 Bei Lieferungen in Länder außerhalb der Europäischen Union können im Einzelfall weitere Kosten anfallen, die der Verkäufer nicht zu vertreten hat und die vom Kunden zu tragen sind. Hierzu zählen beispielsweise Kosten für die Geldübermittlung durch Kreditinstitute (z.B. Überweisungsgebühren, Wechselkursgebühren) oder einfuhrrechtliche Abgaben bzw. Steuern (z.B. Zölle). Solche Kosten können in Bezug auf die Geldübermittlung auch dann anfallen, wenn die Lieferung nicht in ein Land außerhalb der Europäischen Union erfolgt, der Kunde die Zahlung aber von einem Land außerhalb der Europäischen Union aus vornimmt. 

4.3 Die Zahlungsmöglichkeit/en wird/werden dem Kunden im Online-Shop des Verkäufers mitgeteilt. 

4.4 Ist Vorauskasse per Banküberweisung vereinbart, ist die Zahlung sofort nach Vertragsabschluss fällig, sofern die Parteien keinen späteren Fälligkeitstermin vereinbart haben. 

4.5 Bei Auswahl der Zahlungsart „SOFORT“ erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister SOFORT GmbH, Theresienhöhe 12, 80339 München (im Folgenden „SOFORT“). Um den Rechnungsbetrag über „SOFORT“ bezahlen zu können, muss der Kunde über ein für die Teilnahme an „SOFORT“ frei geschaltetes Online-Banking-Konto verfügen, sich beim Zahlungsvorgang entsprechend legitimieren und die Zahlungsanweisung gegenüber „SOFORT“ bestätigen. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar danach von „SOFORT“ durchgeführt und das Bankkonto des Kunden belastet. Nähere Informationen zur Zahlungsart „SOFORT“ kann der Kunde im Internet unter https://www.klarna.com/sofort/ abrufen. 

4.6 Bei Auswahl der Zahlungsart Kreditkarte ist der Rechnungsbetrag mit Vertragsschluss sofort fällig. Die Abwicklung der Zahlungsart Kreditkartenzahlung erfolgt in Zusammenarbeit mit der VR Payment GmbH, Saonestraße 3a, 60528 Frankfurt am Main, welche der Verkäufer zur Forderungseinziehung in seinem Namen ermächtigt. VR Payment GmbH zieht den Rechnungsbetrag vom angegebenen Kreditkartenkonto des Kunden ein. Die Belastung der Kreditkarte erfolgt umgehend nach Absendung der Kundenbestellung im Online-Shop. Der Verkäufer bleibt auch bei Auswahl der Zahlungsart Kreditkartenzahlung über die VR Payment GmbH zuständig für allgemeine Kundenanfragen z.B. zur Ware, Lieferzeit, Versendung, Retouren, Reklamationen, Widerrufserklärungen und -zusendungen oder Gutschriften. 

4.7 Bei Auswahl einer über den Zahlungsdienst "Klarna" angebotenen Zahlungsart erfolgt die Zahlungsabwicklung über die Klarna Bank AB (publ), Sveavägen 46, 111 34 Stockholm, Schweden (nachfolgend „Klarna“). Nähere Informationen sowie die Bedingungen von Klarna hierzu finden sich in den Zahlungsinformationen des Verkäufers, welche unter der folgenden Internetadresse einsehbar sind: https://shop.mcmind.de/infos/5-sichere-zahlung

4.8 Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur dann zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder unbestritten sind oder schriftlich durch uns anerkannt wurden.

5) Liefer- und Versandbedingungen 

5.1 Die Lieferung von Waren erfolgt auf dem Versandweg an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift, sofern nichts anderes vereinbart ist. Bei der Abwicklung der Transaktion ist die in der Bestellabwicklung des Verkäufers angegebene Lieferanschrift maßgeblich. 

5.2 Scheitert die Zustellung der Ware aus Gründen, die der Kunde zu vertreten hat, trägt der Kunde die dem Verkäufer hierdurch entstehenden angemessenen Kosten. Dies gilt im Hinblick auf die Kosten für die Hinsendung nicht, wenn der Kunde sein Widerrufsrecht wirksam ausübt. Für die Rücksendekosten gilt bei wirksamer Ausübung des Widerrufsrechts durch den Kunden die in der Widerrufsbelehrung des Verkäufers hierzu getroffene Regelung. 

5.3 Bei Selbstabholung informiert der Verkäufer den Kunden zunächst per E-Mail darüber, dass die von ihm bestellte Ware zur Abholung bereit steht. Nach Erhalt dieser E-Mail kann der Kunde die Ware nach Absprache mit dem Verkäufer am Sitz des Verkäufers abholen. In diesem Fall werden keine Versandkosten berechnet.

5.4 Wenn das bestellte Produkt nicht verfügbar ist, weil wir mit diesem Produkt von unseren Lieferanten ohne eigenes Verschulden nicht beliefert werden, können wir vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall werden wir Sie unverzüglich informieren und werden Ihnen ggf. bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich erstatten.

6) Eigentumsvorbehalt 

Tritt der Verkäufer in Vorleistung, behält er sich bis zur vollständigen Bezahlung des geschuldeten Kaufpreises das Eigentum an der gelieferten Ware vor. Vor Übergang des Eigentums ist eine Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung oder Umgestaltung ohne unsere Zustimmung nicht gestattet.

7) Transportschäden

7.1 Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte sofort bei dem Zusteller, und nehmen Sie bitte schnellstmöglich Kontakt zu uns auf.

7.2 Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

8) Mängelhaftung (Gewährleistung)

8.1 Ist die Kaufsache mangelhaft, gelten die Vorschriften der gesetzlichen Mängelhaftung. 

8.2 Handelt der Kunde als Verbraucher, so wird er gebeten, angelieferte Waren mit offensichtlichen Transportschäden bei dem Zusteller zu reklamieren und den Verkäufer hiervon in Kenntnis zu setzen. Kommt der Kunde dem nicht nach, hat dies keinerlei Auswirkungen auf seine gesetzlichen oder vertraglichen Mängelansprüche. 

9) Einlösung von Aktionsgutscheinen 

9.1 Gutscheine, die vom Verkäufer im Rahmen von Werbeaktionen mit einer bestimmten Gültigkeitsdauer unentgeltlich ausgegeben werden und die vom Kunden nicht käuflich erworben werden können (nachfolgend "Aktionsgutscheine"), können nur im Online-Shop des Verkäufers und nur im angegebenen Zeitraum eingelöst werden. 

9.2 Einzelne Produkte können von der Gutscheinaktion ausgeschlossen sein, sofern sich eine entsprechende Einschränkung aus dem Inhalt des Aktionsgutscheins ergibt. 

9.3 Aktionsgutscheine können nur vor Abschluss des Bestellvorgangs eingelöst werden. Eine nachträgliche Verrechnung ist nicht möglich. 

9.4 Bei einer Bestellung können auch mehrere Aktionsgutscheine eingelöst werden. 

9.5 Der Warenwert muss mindestens dem Betrag des Aktionsgutscheins entsprechen. Etwaiges Restguthaben wird vom Verkäufer nicht erstattet. 

9.6 Reicht der Wert des Aktionsgutscheins zur Deckung der Bestellung nicht aus, kann zur Begleichung des Differenzbetrages eine der übrigen vom Verkäufer angebotenen Zahlungsarten gewählt werden. 

9.7 Das Guthaben eines Aktionsgutscheins wird weder in Bargeld ausgezahlt noch verzinst. 

9.8 Der Aktionsgutschein wird nicht erstattet, wenn der Kunde die mit dem Aktionsgutschein ganz oder teilweise bezahlte Ware im Rahmen seines gesetzlichen Widerrufsrechts zurückgibt. 

9.9 Der Aktionsgutschein ist nur für die Verwendung durch die auf ihm benannte Person bestimmt. Eine Übertragung des Aktionsgutscheins auf Dritte ist ausgeschlossen. Der Verkäufer ist berechtigt, jedoch nicht verpflichtet, die materielle Anspruchsberechtigung des jeweiligen Gutscheininhabers zu prüfen. 

10) Anwendbares Recht 

Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird. 

11) Gerichtsstand 

Handelt der Kunde als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen mit Sitz im Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz des Verkäufers. Hat der Kunde seinen Sitz außerhalb des Hoheitsgebiets der Bundesrepublik Deutschland, so ist der Geschäftssitz des Verkäufers ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag, wenn der Vertrag oder Ansprüche aus dem Vertrag der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit des Kunden zugerechnet werden können. Der Verkäufer ist in den vorstehenden Fällen jedoch in jedem Fall berechtigt, das Gericht am Sitz des Kunden anzurufen. 

12) Alternative Streitbeilegung

12.1 Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur 

Online-Streitbeilegung bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr 

Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist. 

12.2 Der Verkäufer ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit. 

13) Kundenerklärung 

Mit dem Klicken auf „ jetzt bestellen“ erklärt sich die Kundin / der Kunde bereit, mit den im Warenkorb befindlichen Testsets die jeweiligen Untersuchungen durchführen zu lassen bzw. die gebuchten Präventivangebote wahrzunehmen. Bitte beachten Sie, dass bei den rein präventiven Untersuchungen und Angeboten eine Erstattung durch die Krankenkassen nicht gewährleistet ist. Der genetische Befundbericht basiert auf den Rohdaten des Labors Genosense Diagnostics GmbH und wird vom ärztlichen Leiter der McMind GmbH & Co. KG , Dr. Wolfram Kersten, Facharzt für Innere Medizin, Panzerleite 82 ,96049 Bamberg, erstellt .

14) Haftung

Wir schließen unsere Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betreffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen.

15) Bestellung durch Kliniken

15.1 Bestellung von Gen-Analysen

Für Kliniken gelten insofern Sonderkonditionen, als sie eine größere Zahl von Testsets Für Gene – Analysen bestellen können und je nach der bestellten Anzahl/Monat differente Rabatte berechnet werden.

Dabei haben Sie 3 Wahlmöglichkeiten :

1. Bestellung einer bestimmten Anzahl von Testsets ohne namentliche Kennzeichnung. Die Auftragsscheine sind durch einen Klinik-Code gekennzeichnet, so dass die korrekte Zuordnung der Patienten gewährleistet ist. Sie erhalten Blanko 

2. Bestellung einer definierten Zahl von Testsets für namentlich genannte Patienten. 

3. Bestellung für namentlich genannte Patienten und Versand an deren Heimatadresse (z.B 6 Wochen vor Klinikaufnahme).
Vorteil: Der Befund kann während des geplanten Klinikaufenthaltes mit dem Patienten besprochen werden.

15.2 Rabatte

Je nach der Anzahl bestellter Gen-Analysen werden folgende Rabatte auf den Grundpreis von 584,03 € zzgl.19% MwSt. berücksichtigt:

1-5       Gen-Analysen des Gesamtpakets/Monat - 10%

6-10     Gen-Analysen des Gesamtpakets/Monat - 15%

11-15   Gen-Analysen des Gesamtpakets/Monat - 20%

16-20   Gen-Analysen des Gesamtpakets/Monat - 25%

 ab 21. Gen-Analysen des Gesamtpakets/Monat - 30%

Daraus ergeben sich folgende Grundpreise/Analyse:

bei 1-5       Analysen:    525,62 €

bei 6-10    Analysen:    496,42 €

bei 11-15  Analysen:    467,22  €

bei 16-20  Analysen:    438,02. €

ab 21.       Analysen:     408,82. €

15.3 Versandgebühren

Die Versandgebühren für den Versand des Testsets von der Klinik ins Humangenetische Labor in Österreich übernimmt die McMind GmbH & C0. KG , wenn der Versand von einer Deutschen Klinik aus erfolgt. Bei Versand von einer Österreichischen oder Schweizer Klinik aus, werden die Versandkosten von der Klinik selbst getragen.

Die Versandgebühren für Pakete mit bestellten Testsets zur Auftrag erteilenden Klinik werden dem jeweiligen Rechnungsbetrag hinzugefügt. 

Die Preise verstehen sich pro bestelltem Gesamtpaket (14 analysierte Gene) zzgl. 19% MwSt.

15.4 Rechnungsstellung und Zahlungsziel

Die Rechnung wird noch am Tag der Bestellung per mail übersandt.

Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von 10 Tagen nach Mail-Zugang der Rechnung fällig.

Bei Mehrfachbestellung innerhalb eines Monats wird die Gesamtzahl der erfolgten Bestellungen am jeweils letzten Tag des Monats addiert. Sollte sich daraus ein höherer Rabatt gegenüber den Einzelbestellungen ergeben, wird dieser in der ersten Woche des Folgemonats erstattet.Dies gilt auch für Bestellungen von Gen-Analysen, die den Patienten an ihre Heimatadresse zugesandt werden sollen. 

Wird also am letzten Tag eines Monats eine Gen-Analyse bestellt, geht sie noch in die am gleichen Tag zu erstellende Abrechnung mit ein. Der Abrechnungszeitraum erstreckt sich vom ersten bis zum letzten Tag eines Monats bis 23:59 und 59 Sekunden. Eine um 24:00 Uhr oder später eingegangene Bestellung wird bereits dem Folgemonat zugerechnet.

Werden vom Auftraggeber z.b. 21 Test-Sets ohne Benennung von Patientennamen bestellt, so erfolgt die Rechnungsstellung am gleichen Tage ebenfalls mit einem Zahlungsziel von 10 Tagen.

15.5 Haftung 

Für die Korrektheit der Gen-Analytik, deren korrekte Zuordnung zum Patienten und die Übersendung der Ergebnisse an die McMind GmbH & Co.KG haftet die Novogenia GmbH in Österreich.

Für die korrekte Übersendung von Testsets mit allen erforderlichen Bestandteilen (Abnahmeröhrchen, Auftragsscheine, Klebefolien, Frankierung des Testsets für Deutsche Kliniken), die korrekte Rechnungsstellung und Rabattberechnung  (inkl. Versandgebühren) und die Fertigstellung eines individuellen Befundberichtes und dessen Übergabe unter Berücksichtigung der geltenden Datenschutzrichtlinien haftet die McMind GmbH & Co.KG in Bamberg.

Für die korrekte Abwicklung der Zahlungen, den zeitnahen Versand haftet der Geschäftsführer der jeweiligen Klinik. Die korrekte Abnahme der Testmaterialien (Abrieb von Zellen aus der Mundschleimhaut) wird von der Ärztlichen Belegschaft der Klinik gewährleistet.

Gehen Testsets beim Versand an das Humangenetische Labor in Österreich verloren oder ist die Menge des entnommenen Materials unzureichend, werden Ersatz-Testsets seitens der McMind GmbH & Co. KG an die Klinik oder an  namentlich genannte Patienten nachgeliefert. Die Versandgebühren werden der Klinik in Rechnung gestellt.

Sind die übersandten Testsets nicht korrekt bestückt (falsche Antragsscheine etc.) wird dies durch kostenfreie Übersendung korrekt bestückter Ersatz-Testsets seitens der McMind GmbH & Co. KG kompensiert.

16) Schlussbestimmungen

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechtes.

Die McMind GmbH & Co. KG behält sich vor, diese AGB jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern. Für die jeweilige Vertragsbeziehung ist die Fassung zum Zeitpunkt ihrer Anerkennung durch den Nutzer gültig.

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.